Informationen zur Lehrveranstaltung

Fragen und Antworten

Kontakte

Kalender & Termine
FormPage TabContent

Der Gothaer Perthesverlag und seine Nachfolger in den Umbrüchen des 20. Jahrhunderts – ein Forschungsseminar (NAG, WAG, EG)

The Gotha Perthesverlag and its successors in the upheavals of the 20th century - a research seminar
 
SS 2021
  1010032

Termine/Dates
AA Do A 15.04.2021–08.07.2021 08:45–12:00  [offen]  |  Pandemie/Pandemic: [offen]

Anmeldung
[Es liegen keine Daten vor.]
Registration
[No data available.]

Module/Modules
M Ges 2011 M12#01 // S 9LP  ::194350::
M Ges 2011 M13#01 // S 9LP  ::194356::
M Ges 2011 M16#01 // S 9LP  ::194349::
M Ges 2019 M12#01 // S 6LP   ::194355::
M Ges 2019 M13#01 // S 6LP   ::194352::
M Ges 2019 M16#01 // S 6LP   ::194351::
M SWK 2014 M04#01 // S 9LP   ::194354::
M SWK 2019 M04#01 // S 6LP   ::194353::

Kommentar
Die Geschichte des Gothaer Verlagshauses Justus Perthes ist eng mit den großen politischen Umbrüchen der deutschen Geschichte im 20. Jahrhundert verbunden. Der Erste Weltkrieg, die Zeit der Weimarer Republik und die des Nationalsozialismus erschütterten das traditionsreiche Haus, das sich den Zeitläuften seinerseits freilich stets um des guten Geschäfts willen anzupassen suchte. Mit Ende des Zweiten Weltkriegs endete auch die Zeit als kriegswichtiger Betrieb; erst 1948 erfolgte die Drucklizenz für Petermanns Geographische Mitteilungen durch die sowjetischen Besatzungsbehörden. Mit der Enteignung der Verlegerfamilie, der nachfolgenden Gründung des „VEB Hermann Haack. Geographisch-Kartographische Anstalt Gotha“ und der „Geographischen Verlagsanstalt Justus Perthes Darmstadt“ zu Beginn der 1950er Jahre kam es zu einer Spaltung der Verlagstätigkeit entlang der Fronten des Kalten Krieges. Diese Phase endete mit der Übergabe des VEB an die Treuhand sowie mit der nachfolgend Rückübertragung des Verlagshauses an Stephan Justus Perthes zu Beginn der 1990er Jahre. Das geplante Seminar rückt die wechselvolle Geschichte des Perthes Verlags erstmals in den Mittelpunkt und betritt damit ein in der historischen Forschung kaum bearbeitetes Gebiet. Im ersten Teil wird bezogen auf die Geschichte des Verlagshauses ein erster Überblick erarbeitet. Anschließend werden die Teilnehmenden anhand ausgewählter Bestände aus der Sammlung Perthes eigene quellengestützte Fallstudien anfertigen. Das Spektrum möglicher Themen reicht von Studien zu einzelnen Verlagsprodukten, Katalogen, Festschriften, Korrespondenzen, weiterhin zu Verlegern und Mitarbeiter*innen bis hin zu Filmanalysen und Arbeiten im Bereich Oral History. Das Seminar findet anfangs wöchentlich und dabei ab der zweiten Semesterwoche in Form von Doppelsitzungen statt. Die Termine werden in der ersten Sitzung vereinbart. In einer längeren Selbststudienzeit führen die Studierenden ihre individuellen Forschungsarbeiten durch; deren Ergebnisse werden nachfolgend in der Seminargruppe an zwei vereinbarten Studientagen (ebenfalls Donnerstagsvormittags) Ende Juni präsentiert. Aufgrund der Vielfalt an unbearbeiteten großen Themen richtet sich das Seminar auch an fortgeschrittene Studierende der historischen Erfurter Masterstudiengänge, die ein gut zu bearbeitendes Thema für die Masterarbeit suchen. Solide Grundkenntnisse der deutschen Geschichte im langen 20. Jahrhundert sind hierfür sehr wünschenswert. Der Moodleraum zum Seminar ist über den allgemeinen Zugangscode „UEdigitalSoSe2021“ erreichbar. Abhängig vom weiteren Verlauf der Pandemie wird die Gelegenheit zur Arbeit im Lesesaal der Sammlung Perthes gegeben sein für individuelle Archiv- und Literaturstudien.
Comment
[No data available.]

Literatur/Literature
o.A., 5 Generationen . Gotha 1935, https://dhb.thulb.uni-jena.de/receive/ufb_cbu_00011741 [05042021] Herb, Guntram Henrik, Under the map of Germany. Nationalism and propaganda 1918-1945, London/New York 1997. Köhler, Franz, Gothaer Wege in Geographie und Kartographie, Gotha 1987. Monmonier, Mark, Eins zu einer Million. Die Tricks und Lügen der Kartographen, Basel u.a. 1996. Siegel, Steffen / Weigel, Petra (Hg.), Die Werkstatt des Kartographen. Materialien und Praktiken visueller Welterzeugung, München 2011.

Mehr... Legende Termintypen

 = wöchentlicher Termin , ET = Einzeltermin , AB = A- oder B-Woche , Vo = Vorbesprechung , Ex = Exkursion , Kl = Klausur , Tä, At, Wt = täglicher (Block-)Termin , nV = nach Vereinbarung/nicht festgelegt.  = wöchentlicher Termin (meets weekly) , ET = Einzeltermin (meets one time only) , AB = A- oder B-Woche (alternating: “A” or “B” weeks) , Vo = Vorbesprechung (preliminary meeting) , Ex = Exkursion (excursion/study trip) , Kl = Klausur (exam) , Tä, At, Wt = täglicher (Block-)Termin (meets daily/block seminar) , nV = nach Vereinbarung/nicht festgelegt (by appointment, TBA).

Mehr… Legende Raumbezeichnungen

AMG = AudiMaxGebäude , APS = AlteParteiSchule , FG = Forschungsgebäude , GH = Gartenhaus , GSH = Große Sporthalle , HdProjekte = Haus der Projekte , KSyn = Kleine Synagoge , LG = Lehrgebäude , MG = Mitarbeitergbäude , MTV Halle = Männerturnverein Halle , SH JP = Schwimmhalle Johannesplatz , WBS = Willy Brandt School , ZSG = Zentralschulgarten

Die genaue Lage der Lehrveranstaltungsgebäude können Sie dem Campusplan entnehmen.

Please check the campus map for the location of the university buildings and facilities.

Mein E.L.V.I.S.
Meine Lehrveranstaltungen
Vorlesungsverzeichnis
LV nach Prüfungsordnungen<br/>(in Unterrichtssprache)
LV nach Fächern<br/>(in Unterrichtssprache)
LV nach Lehrenden<br/>(in Unterrichtssprache)
Prüfungsordnungen, Module
Raumbelegung
Meine LV-Erfassung
Studienangebot
Meine Belegung
Meine Noten